Pfadnavigation

  1. Start
  2. > Material und Service
  3. > Pressespiegel
  4. > Archiv
  5. > 2009
 

2009

Frauen wie Antje Kottusch geben der NPD ein harmloses und bürgernahes Image (aus: Märkische Allgemeine vom 10. September 2009)
Antje Kottusch posiert an einem hochgewachsenen Baum und blinzelt in die Sonne. „Als Kind auf Bäumen herumzuklettern“, so wird sie später im Gespräch erzählen, „das verbinde ich mit Heimat.“ Der Fotograf beobachtet sie gespannt, dann hat er sein Bild im Kasten. mehr

Interview mit Heike Radvan: Frauen kommen nicht so gewalttätig rüber (aus: "Märkische Allgemeine" vom 10. September 2009)
Jeder vierte Neueinsteiger in der rechten Szene ist weiblich. Wie Frauen den Weg in den Rechtsextremismus finden, erklärt Heike Radvan von der Amadeu Antonio Stiftung im Gespräch mit Diana Teschler. mehr

Sellering lobt Engagement gegen Rechtsextremismus
(Pressemitteilung des Ministerpräsidenten von MV, 3. Juni 2009)
"Das beste Mittel gegen Rechtsextreme sind engagierte Demokratinnen und Demokraten, die sich auch schwierigen Fragen stellen, die Sorgen der Menschen ernst nehmen, zuhören und für sie direkt ansprechbar sind", erklärte Ministerpräsident Erwin Sellering heute anlässlich des 4. Politischen Salons des Projektes "Lola für Lulu" in Ludwigslust.  mehr 

Vormarsch der Frauen in der Neonazi-Szene (aus: "Der Bund", 20. Mai 2009)
Unauffälliger als die Männer, aber nicht minder radikal: Frauen spielen in der deutschen Rechtsextremen-Szene eine zunehmend wichtige Rolle – und das mit Folgen. mehr

Frau sucht Führer (aus: Tagesspiegel, 10. Mai 2009)
Immer mehr Rechtsextreme sind weiblich. Die Grünen warnen schon vor einem Risiko für die Zukunft.  mehr 

"Ich habe Pflastersteine geworfen" (aus: taz, 8. Mai 2009)
Tanja Privenau ist eine der wenigen Rechtsradikalen-Aussteigerinnen mit Kindern. Sie sagt, Frauen in der rechten Szene sind nicht nur Mitläuferinnen - sie werden auch gewalttätig.  mehr

Hans Kreher kam zur „Damenwahl“(aus: Schweriner Volkszeitung, 2. März 2009)
Landtagsvizepräsident Kreher und Staatssekretärin Seemann unterstützen das Projekt "Damenwahl".  mehr

"Schleichende Offenbarungen" (aus: Schweriner Volkszeitung, 24. Januar 2009)
Jeder vierte Neueinsteiger in der rechten Szene ist weiblich. Frauen im Rechtsextremismus – was heißt das konkret für die Kommunen? Darüber wurde beim zweiten Politischen Salon des Projektes „Lola für Lulu“ heftig diskutiert. mehr